Komfortable Senioren-WG Glücksburg

Tel 0461 - 94365

In der WG wohnen zur Zeit 2 Frauen und 2 Männer. 

 

Stellvertretend für die WG stellt sich Frau Ender-Nielsen, unsere erste Mieterin vor:

 

Cornetta Ender-Nielsen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kleiner Steckbrief

 

geb. 07.01.1950

2 Kinder

4 Enkel

berufliche Laufbahn: Praxismanagerin dann 20 Jahre Sportcenter Osterfeld, Husum

Ruhestand seit 2 Jahren

Hobbies: abstraktes Malen, Lesen, Nordic Walking, Tanzen, Klassik Rock, Mietglied in einer Gruppe für alternative Heilmethoden, Anthroposophische Medizin, Meditation, Esoterik

Religion: evangelisch.

 

Frau Ender-Nielsen war von Anfang an von der Idee begeistert.

Wir freuen uns sehr, sie zu unseren Mietern zählen zu dürfen. Sie ist bereits eingezogen als die WG noch eine halbe Baustelle war und ist uns bis jetzt treu geblieben. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frau Ender-Nielsen in ihrem toll eingerichteten Zimmer.

 

Warum ich mich für die WG entschieden habe

 

Gemeinsamen Wohnraum teilen, mit der Möglichkeit sich jederzeit zurückziehen zu können.

 

Alles kann -  nichts muss.

 

Sich austauschen, gegenseitig unterstützen, Spaß haben, lachen und auch mal traurige Erlebnisse teilen.

 

Sich in Toleranz, Respekt, Offenheit und Vertrauensbildung üben.

 

Sich noch einmal trennen von alten, eingefahrenen Verhaltensmustern und das reduzieren von materiellen Gütern auf das Wesentliche.

 

Gemeinsam Dinge tun für ein harmonisches Miteinander, z.B. kochen, putzen, die Dachterrasse und den Eingangsbereich mit Pflanzen verschönern, dekorieren usw.

 

Vielleicht kulturelle Dinge teilen, zusammen malen, Sport treiben und andere Freizeitaktivitäten genießen.

 

Einfach in einer fröhlichen aktiven Gemeinschaft möglichst lange unabhängig leben.

 

Da ich meine inzwischen verstorbene Mutter und jetzt meinen Vater unterstütze, weiß ich um die Belastung für Kinder. Einsamkeit und Langeweile enden oft in Depression und Rückzug. Diese Sorge sollten Kinder nicht tragen müssen. Meinen Beiden möchte ich diese selbst gemachten Erfahrungen nicht zumuten.

 

Um dem ein wenig gegen zu wirken habe ich mich für diese Lebensform entschieden. Meine früheren, sehr guten Erfahrungen mit dem WG-Leben haben mich darin bestärkt, jetzt im Alter noch einmal diesen Weg zu gehen.

 

Cornetta Ender-Nielsen

 

 

Unsere erste Bewohnerin
So schön eingerichtet
und so gemütlich

Copyright © All Rights Reserved